Jede Menge Kärnten in Obervellach

Die letzten Tage in Kärnten verbringen wir in Obervellach auf einem Bauernhof – Gästehaus „Zwischenberger“ – ruhig gelegen, schönes Zimmer mit Balkon, ausreichendes Frühstück, preiswert. Die Gastgeber sind freundlich und hilfsbereit, Tiere sollte man aber auf alle Fälle mögen, denn man wird täglich von einem Hund und mindestens 3 Katzen begrüßt. Im Sommer ist hier die Kärnten Card im Preis inbegriffen – für uns natürlich ideal um möglichst viel zu erkunden.

 

Der erste Ausflug führt uns zur Raggaschlucht – einer der schönsten Naturschluchten in Kärnten. Vom Parkplatz geht man ca. 5 Minuten bis zum Eingang. Wir sind pünktlich zur Öffnungszeit hier und damit die ersten und einzigen Besucher. Gemütlich gehen wir den Weg in Richtung Schlucht – gutes Schuhwerk ist auf jeden Fall notwendig, da das nasse Holz sehr rutschig ist. Schritt für Schritt gehen wir über die Treppen und Brücken – das tobende Wasser unter und neben sich, ein super Erlebnis! Vorsicht – man wird auch etwas nass! Nach dem Ausstieg am oberen Ende der Schlucht gehen wir über einen Waldweg wieder hinunter – Aufenthalt ca. 1,5 Stunden.

Gegen Mittag fahren wir weiter zu Ausflugsziel Nummer 2:  Malta-Hochalm-Straße. Ca.45 Minuten entfernt von Obervellach beginnt die Alpenstraße, die insgesamt ca. 15 km lang ist und mit dem Malta-Stausee bzw. der Malta-Staumauer endet. Entlang der Straße fahren wir bei einigen Wasserfällen vorbei – sehr schön zum Anschauen! Das Highlight der Staumauer ist der „Airwalk“ – hier kann man über ein paar Treppen in der Staumauer auf eine Aussichtsplattform gehen. Nichts für Leute mit Höhenangst – hier besteht der Boden aus Gitter!

Den Nachmittag verbringen wir in einem der Strandbäder am Millstättersee „Strandbad Meixner“  - preiswert, sehr entspannend, nicht viel los und das Wasser sehr erfrischend. Das Abendessen genießen wir im „Himmelbauer Almgasthof“ – gute kärntner Küche und top Aussicht auf Obervellach.

 Unser Ausflug Nummer 3 führt uns auf den Mölltaler Gletscher – die Mölltaler Gletscherbahnen sind ca. 15 km entfernt von Obervellach und fahren im Sommer laut Aushang ab 8 Uhr jede halbe Stunde. Wir fahren bis zum Eissee (auf ca. 2800m Seehöhe) hinauf – es gibt dann noch einen weiteren Lift, der dient aber mehr den Skifahreren. Auch hier ist viel mehr Schnee als sonst im Sommer, daher müssen wir unsere Wanderung streichen und gehen stattdessen nur ein paar Meter spazieren. Trotz der Höhe und dem Schnee ist es in der Sonne herrlich warm!

Den Nachmittag verbringen wir am Goldeck (ca. 2140m Seehöhe) – Ausflug Nummer 4. Hier führen 2 Gondelbahnen hinauf bis fast zum Gipfelkreuz. Das Wetter ist – wie man sieht – ideal für Paragleiter! Wir spazieren zum Gipfelkreuz und dann bis runter zur Mittelstation. Ein schöner Spaziergang über Almen und durch den Wald.

Stärkung finden wir abends auf der Burg Sommeregg – große Portionen, gutbürgerliches Essen im Burgrestaurant. Hier kann man auch heiße Abende im kühlen Burggarten genießen.

 

 Unseren letzten Tag in Kärnten starten wir mit Ausflug 5 am Millstätter See – der Panorama Rundfahrt. Am oberen Deck sieht man schön über den See und kann Sonne und Kaffee genießen!

Am Heimweg bleiben wir noch in Ossiach stehen um auf die Gerlitzen (ca. 1909m Seehöhe) zu fahren – Ausflug 6! Mit viel Glück schaffen wir es noch in die letzte Gondel vor der Mittagspause – falls ihr mal rauffahren wollt: im Juni ist zwischen 12 und 12:45 Mittagspause. Trotz einiger Wolken lassen sich dutzende Paragleiter und ein paar Modellflieger nicht aufhalten – ein Paradies für Flieger! Wir beobachten das Treibe eine Weile und lassen den letzten Urlaubstag mit der besten Pizza am Berg beim „Pacheiner“ – das Alpengasthof zum gleichnamigen Hotel - ausklingen.

2 Wochen Urlaub – über 3000 Fotos. Ich hoffe ich konnte euch einen guten Einblick und ein paar Tipps für Kroatien und Kärnten geben. In Zukunft werde ich hier weitere Berichte veröffentlichen – z.B. Reiseberichte, Tests, Projekte.

 

Danke fürs Reinschauen!

Stay tuned! Cheers! Eure Kati

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Please share!

Mail: admin@katrinaskorpik.com

 

Facebook: Katrina Skorpik Fotografie

 

Copyright 2016