Großkirchheim - ein Ausflug zum Glockner

Ein neuer Tag mit gutem Wetter - perfekt für eine kleine Wanderung! Wir starten also unseren zweiten Tag in Lienz mit einem Ausflug Richtung Großglockner. Wir fahren über den Iselsberg nach Großkirchheim, ca 30 min. entfernt von Nikoldsdorf, und nehmen in Sagritz die Almstrasse hinauf bis zum Almgasthaus Glocknerblick auf 2050m Seehöhe.

 

Hier kann man lange verweilen: schöne Aussicht, gutes Essen und Trinken! Ideal um die Sonne zu genießen, wenn sie sich zeigen lässt. Wer in der Gegend ist sollte auf jeden Fall vorbeischauen!

 

Doch zuerst starten wir unsere Wanderung zum Mohar Kreuz – Gehzeit ca. 1 Stunde vom Almgasthaus, einfacher Weg (gutes Schuhwerk dennoch empfohlen!), zum Teil recht steil. Wenn man möchte, kann man dann noch weiter auf den Mohar gehen. Leider jedoch verhindern die Wolken uns einen freien Blick auf die Berge.

Am Nachmittag schauen wir noch beim Jungfernsprung vorbei – einem mehr als 130m hohen Wasserfall.  Wir fahren ca 8km weiter Richtung Heiligenblut bis auf der linken Seite bereits der große Parkplatz mit der „Hexenkuchl“ zu sehen ist. Hier kann man sich entweder zum Wasser setzen und sich abkühlen oder den Wasser-Wunder-Weg entlang gehen (ca. 45 Minuten Wanderung, relativ steil, gutes Schuhwerk notwendig!). Wer hungrig ist kann sich in der „Hexenkuchl“ stärken. Der Jungfernsprung ist vor allem bei Motorradfahrern ein beliebter Pausenstopp.

Am nächsten Tag brechen wir endgültig von Nikoldsdorf auf. Die Wolken sind größtenteils verschwunden und wir nutzen die Chance uns den Großglockner von Nahem anzusehen. Wir fahren also wieder über den Iselsberg Richtung Großkirchheim aber diesmal nach Heiligenblut (ca. 40 Minuten) und fahren gleich weiter zur Großglockner Hochalpenstraße. Die Maut ist mit 35€ / Auto nicht gerade billig, aber es lohnt sich auf alle Fälle bei gutem Wetter! Noch vor der Mautstelle sehen wir einen wolkenfreien Sonnblick.

Die Großglockner Hochalpenstraße bietet insgesamt 48km Fahrspaß und zwei große Ausflugsziele: Kaiser-Franz-Josefs-Höhe (auf ca. 2325m Seehöhe) und die Edelweißspitze (auf ca.2572m Seehöhe).

 

Nach ein paar Kilometern auf der Hochalpenstraße entscheiden wir uns im Kreisverkehr zuerst für die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe und den Großglockner. Neben der herrlichen Aussicht erkunden wir außerdem den Gamsgrubenweg durch die Tunnels, die Ausstellung im Besucherzentrum sowie die Swarvski Aussichtswarte, von der wir jede Menge Steinböcke beobachten können.

 

Danach fahren wir weiter zur Edelweißspitze – auch hier ist der Ausblick ein Traum, allerdings sind die Parkplätze nur sehr knapp. Auffallend ist dieses Jahr, dass noch sehr viel Schnee oben liegt! Reicht auf alle Fälle für die eine oder andere Schneeballschlacht.

 

Demnächst: Jede Menge Kärnten in Obervellach

 

Danke fürs Reinschauen!

Stay tuned! Cheers! Eure Kati

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Please share!

Mail: admin@katrinaskorpik.com

 

Facebook: Katrina Skorpik Fotografie

 

Copyright 2016