Reise nach Povljana

Koffer gepackt, Equipment gepackt (meine Nikon plus Standard, Tele + Makro, Polfilter, kleine Samsung, Stativ), Auto voll – Abreise Samstag mitten in der Nacht. Die Anreise in das 640 km entfernte Fischerdorf Povljana auf der Insel Pag verläuft problemlos und schnell, da man hauptsächlich über die Autobahn fährt und keine Fähre benötigt.

 

Vorweg ein paar Infos: Wenn man nach Povljana reist, darf man sich keine große Stadt erwarten und viel Halligalli  - es ist ein ruhiges Fischerdorf direkt am Meer, mit 2 schönen Stränden, einigen Unterkünften, ein paar Lokalen und kleines Supermärkten – aber dazu später mehr.

 

Nach ca 7 Stunden Fahrt (mehrere Pausen, tanken) erreichen wir unser Ziel – die Villa Kastel  direkt am Meer, nördlich vom Zentrum (ca. 1,5 km entfernt). Da unser Zimmer noch  nicht fertig ist erkunden wir die nähere Umgebung und entspannen am Strand. Hier findet man größtenteils groben Kies und Palmen spenden etwas Schatten. Ins Wasser geht es reicht seicht hinein – Badeschuhe sind allerdings Pflicht aufgrund von Seeigeln (aus eigener Erfahrung macht es keinen Spaß auf diese ohne Schuhe zu treten). Das Wasser ist angenehm kühl, aber nicht zu kalt, trotz einer Außentemperatur von ca. 24 Grad und einer mittleren Bewölkung. Mitte Juni ist das Wetter zwar noch etwas wechselhaft, jedoch ist der Strand noch relativ leer und dadurch findet man hier auf jeden Fall viel Entspannung.

Unser Zimmer ist mittags fertig – schön groß, sauber, Ausblick ein Traum! Ich kann diese Unterkunft nur jedem empfehlen, der vorhat nach Povljana zu fahren. Schöne Zimmer ausgestattet mit Kühlschrank, Safe, TV (deutschen Programmen), WLan und Klimaanlage und nettes Personal (spricht Englisch und auch etwas Deutsch). Das Beste war aber der Balkon mit der wunderschönen Aussicht aufs Meer! Weiters ist das Hotel mit einem Restaurant, einer Strandbar sowie einem Pool ausgestattet. 

Das erste Abendessen genießen wir im hoteleigenen Restaurant Jardin – nicht nur das Frühstück ist top, sondern auch die klassischen Cevapcici sowie Fischgerichte. Hier direkt neben dem Meer verweilt man abends gerne mit dem einen oder anderen Getränk. 

Mehr über Povljana und unseren Trip nach Pag erfährt ihr demnächst hier!

 

Stay tuned!

Cheers! Eure Kati

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Please share!

Mail: admin@katrinaskorpik.com

 

Facebook: Katrina Skorpik Fotografie

 

Copyright 2016